Am Kap Greco in Zypern

Als mein Freund und ich Urlaub in Zypern gemacht haben, haben wir es uns die ganze Zeit nur gut gehen lassen. Wir wollten so richtig entspannen, einfach in der Sonne liegen und den ganzen Tag nichts machen. Natürlich wollten wir uns auch etwas von der Insel anschauen, aber eben nicht jeden Tag. Das Hauptaugenmerk lag auf der Entspannung, damit der stressige Alltag von uns abfallen konnte. Meistens haben wir es so gemacht, dass wir uns morgens irgendetwas angeschaut haben, shoppen gegangen oder einfach so durch die Gegend gelaufen sind und am Nachmittag haben wir uns dann an den Strand gelegt zur Entspannung. Wir fanden unser Vorgehen beide gut, denn so hatte man zwei Sachen an einem Tag, auf die man sich freuen konnte: Entspannung und etwas zum Entdecken. Wir kamen also nicht umhin, auch zum Kap Greco aufzubrechen. Es ist fast schon ein Muss, was man besucht haben sollte, wenn man auf Zypern ist.

cyprus-823080_640

Foto: studioyayo / pixabay

Das Kap Greco ist ein Kap am nördlichsten Punkt von Zypern. Hier steht das Hochleistungs- Mittelwellen- Relais von Trans World Radio. Die Sendemasten sind in einem Parallelogramm angeordnet und können schon von Weitem gesehen werden. Zur Zeit des Kalten Krieges gab es hier auch noch eine ACE High- Station. Doch das ist nicht der Grund, warum die Touristen hierher kommen. Sie kommen wegen dem nördlichsten Punkt der Insel, von dem aus man einen tollen Blick auf das Meer hat. Das war auch er Grund für uns, diesen Ausflug zu machen und so wurden wir absolut nicht enttäuscht.