Am Strand in Sri Lanka

Wer schon einmal die Strände von Sri Lanka gesehen hat, weiß, dass er unbedingt einmal dorthin muss. So ging es zumindest mir. Ich wollte immer schon einmal an einem Strand liegen, der so weiß ist, dass er einfach nur im Paradies liegen kann. Ich wollte Palmen am Strand, vielleicht eine Hängematte und einfach meine Ruhe. All das bekommt man in Sri Lanka und so überredete ich meinen Freund mit mir in die Sri Lanka Ferien zu fahren. Natürlich wollten wir nicht die ganze Zeit an einem Ort sein und so suchten wir uns jeden Tag einen anderen Strand, den wir uns anschauen wollten. Meist stehen die Hotels in Strandnähe und so sind wir als erstes zu unserem Strand in der Nähe vom Hotel aufgebrochen. Er war 4 km lang und ca. 150 Meter breit und damit ein echtes Paradies. Im Hintergrund hab es eine üppige grüne Vegetation, die einen träumen lassen hat. Palmen standen am Strand verteilt und spendeten Schatten. Ich war im Paradies angekommen. Schöner hätte ich es mit nicht vorstellen können. Negombo hieß der Strand und im Hintergrund konnte man hinter den ganzen Palmen sogar unser Hotel sehen.

eastern-coast-176160_640

Foto: aamrishath / pixabay

Weit war der Weg nicht, führte aber durch den Palmenwald hindurch, was ziemlich eindrucksvoll war. Jedes Mal ein kleines Abenteuer, weil man nie wusste, wo genau man hinauskommt. Strandliegen und Sonnenschirme werden bereitgestellt und der Strand ist in der Hochsaison ziemlich voll. Hübsch ist er aber natürlich trotzdem und so verbrachten wir viel Zeit hier. Katamarane liegen in der Bucht und so wird es nie langweilig, weil man immer etwas zu gucken hat. Man kann auch ein Segelboot mieten und selbst in See stechen. Strandverkäufer laufen umher, verkaufen Früchte oder auch Handtücher, wenn man selbst seines im Hotel vergessen. Es gibt am Rand des Strandes einige Bars und auch Fischrestaurants und so kann man zwischendurch etwas trinken oder essen gehen. Ich fand es dort am Strand ziemlich schön, aber es gibt auch noch viele tolle andere Strände, die man sich anschauen sollte, wenn man in Sri Lanka ist. Schön fand ich auch, dass nicht nur Touristen am Strand liegen, sondern auch Einheimische. So kann man ein bisschen in das Leben von Sri Lanka eintauchen.