Anreise nach Teneriffa

Wer Ferien Teneriffa plant, der muss auch planen, wie er gerne anreisen möchte. Und dies ist nicht nur mit dem Flugzeug möglich. Neben dem Hauptflughafen Santa Cruz de Tenerife gibt es auch direkt im Süden, also in der Hochburg des Massentourismus auf der Insel einen Flughafen, und zwar den Reina Sofia und im Norden noch einmal Los Rodeos. In der Hochsaison im Sommer fliegen von Deutschland aus mehrere Flieger in Richtung der Kanareninsel. Der Flug dauert erträgliche 4 bis 6 Stunden. Ein Zwischenstopp in Madrid bzw. in Barcelona ist üblich, wobei Flüge mit Zwischenstopp häufig auch die günstigeren Flüge sind. Doch die One-Way-Tickets sind zwar teurer, aber der Flug an sich ist für Familien mit Kindern erträglicher, weil es dann nur einmal heißt: Bitte einchecken. Wer seinen Flug recht früh bucht, der kann natürlich vom Frühbucherrabatt profitieren.

Foto: Jörg Bleßmann  / pixelio.de
Foto: Jörg Bleßmann / pixelio.de


Anreise mit dem Auto

Will man nicht fliegen und stattdessen recht viel von Südeuropa sehen, dann bietet es sich sogar an eine 6-Tage-Tour mit dem Auto zu unternehmen. Allerdings sollte man die Übernachtungsmöglichkeiten natürlich im Vorfeld buchen. Auch sind 6 Tage für die Anreise und die Rückreise doch recht sportlich, wenn man sieht, dass die durchschnittliche Verweildauer auf der Insel selbst auch doch einige Tage betragen sollte, um wirklich Urlaub zu haben. Dennoch kann man durchaus die Möglichkeit der Autofähren nutzen, die von Genua aus über Palma de Mallorca über Malaga und Cadiz gehen. Eine derartige Überfahrt dauert aber schon mal 50 Stunden. Und ob die Anreise alternativ mit dem Flugzeug nicht günstiger ist, ist eine andere Sache.

Teneriffa als Transitstrecke

Was indes erstaunlich viele Urlauber machen ist, dass sie Teneriffa nur als Transitort nutzen. Das heißt sie fliegen erst nach Teneriffa und fahren dann zum Beispiel auf die Nachbarinsel La Palma weiter, wenn sie dort eine Unterkunft gebucht haben. Denn bevor der Flughafen dort gebaut wurde, war dies auch die übliche Anreise nach La Palma selbst für Touristen. Dabei benötigen die zwischen diesen beiden Inseln eingesetzten Katamarane nur ca. 2 Stunden und sind damit deutlich schneller als die Fähren. Diese verkehren natürlich auch zwischen den Inseln und benötigen gut 8 Stunden.