Anrisemöglichkeiten nach Teneriffa

Teneriffa ist eine Insel und man kann daher nicht einfach so mit dem Auto losfahren, um dorthin zu kommen. Wer nach Teneriffa eine Reise gebucht hat, der ist eigentlich auf das Flugzeug angewiesen, wenn er eine möglichst kurze Anreise haben möchte. Gerade einmal 4 bis 6 Stunden ist man rein in der Luft, um auf die Kanareninsel von Deutschland aus zu gelangen. Neben dem Hauptflughafen in der Inselhauptstadt gibt es noch zwei weitere Flughäfen auf der Insel – einen im Norden, einen im Süden. Wer einen Flug mit Zwischenstopp gebucht hat, der kann wenn die Abflugszeit nach Teneriffa entsprechend günstig liegt entweder auch noch kurz etwas von Madrid oder von Barcelona sehen. Der Zwischenstopp dort dauert aber meist nicht lange.

Foto: Peter Smola  / pixelio.de
Foto: Peter Smola / pixelio.de

Continue reading →

Anreise nach Teneriffa

Wer Ferien Teneriffa plant, der muss auch planen, wie er gerne anreisen möchte. Und dies ist nicht nur mit dem Flugzeug möglich. Neben dem Hauptflughafen Santa Cruz de Tenerife gibt es auch direkt im Süden, also in der Hochburg des Massentourismus auf der Insel einen Flughafen, und zwar den Reina Sofia und im Norden noch einmal Los Rodeos. In der Hochsaison im Sommer fliegen von Deutschland aus mehrere Flieger in Richtung der Kanareninsel. Der Flug dauert erträgliche 4 bis 6 Stunden. Ein Zwischenstopp in Madrid bzw. in Barcelona ist üblich, wobei Flüge mit Zwischenstopp häufig auch die günstigeren Flüge sind. Doch die One-Way-Tickets sind zwar teurer, aber der Flug an sich ist für Familien mit Kindern erträglicher, weil es dann nur einmal heißt: Bitte einchecken. Wer seinen Flug recht früh bucht, der kann natürlich vom Frühbucherrabatt profitieren.

Foto: Jörg Bleßmann  / pixelio.de
Foto: Jörg Bleßmann / pixelio.de

Continue reading →

Mobilität auf Teneriffa

Die Insel Teneriffa ist bei den Deutschen als Urlaubsort sehr beliebt. Dabei muss man im Vorfeld schon einiges planen, wenn man auf die Insel fliegt und genau weiß, dass man mehr erleben möchte, als nur am Strand vor dem eigenen Hotel herumliegen. Wer die Insel entdecken möchte, der sollte auf jeden Fall die Chance zum Mietwagen buchen nutzen. Wegen dem begrenzten Angebot ist es allerdings nötig die Buchung schon im Vorfeld von zuhause aus vorzunehmen. Die Straßen auf der Insel sind sehr gut ausgebaut. Die Nordautobahn TF-5 führt zum Beispiel von der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife in das Ferienzentrum Puerto de la Cruz und endet in Los Realejos. Die Südautobahn TF-1 führt von Santa Cruz aus nach Los Cristianos, nach Costa Adeje und Playa de Las Américas.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Continue reading →

Anreise nach Teneriffa

Die Insel Teneriffa ist vulkanischen Ursprungs und ist eine der Kanarischen Inseln, mitten im Atlantischen Ozean. Topografisch gehört Teneriffa eher zu Afrika, als zum europäischen Festland, ist politisch gesehen aber an das Mutterland Spanien gebunden, und zwar schon seit mehr als 500 Jahren. Von der marokkanischen Küste liegt Teneriffa rund 280 km entfernt und bis zur Südküste von Spanien sind es rund 1.270 km. Für die Urlauber, die Ferien in Teneriffa machen möchten bedeutet dies, dass sie eine recht lange Anreise auf sich nehmen müssen. Die Flugzeit von Mitteleuropa aus auf die Insel beträgt rund 4 Stunden. Die Insel verfügt dabei gleich über zwei mögliche Zielflughäfen, nämlich den Flughafen Teneriffa Süd (TFS) und im Norden der Insel (TFN), wo die meisten Maschinen aus Mitteleuropa landen.

Foto: Peter Smola  / pixelio.de
Foto: Peter Smola / pixelio.de

Continue reading →

Teneriffa – Massentourismus zerstört Natur

Ab den 1950er Jahren kamen die Touristen in Massen auf die Kanareninsel Teneriffa. Was dann folgte war ein wahrer Bauboom, der der Insel aber nicht gut tat von der Optik her. Denn es entstanden massenweise große Hotelkomplexe, die vor allem eines sollten – vielen Menschen eine Unterkunft geben. Dies hatte zur Folge, dass sich die Urlauber fühlten wie Sardinien und die Hotels selbst auch sehr unattraktiv waren. Am Aussehen der Hotels und damit auch der Insel an sich hat sich heute aber viele getan. Die meisten Bausünden der 1960er Jahren wurden nämlich beseitigt und durch andere Bauten ersetzt, die attraktiver sind. Da ab den 1970er Jahren aber der Massentourismus auf der Insel einsetzte, war es so, dass immer mehr Hotels gebaut werden mussten. Darüber hinaus musste man gleichzeitig auch mit anderen Problemen kämpfen, nämlich mit der zunehmenden Zerstörung der Natur.

Foto: Jörg Klemme, Hamburg  / pixelio.de
Foto: Jörg Klemme, Hamburg / pixelio.de

Continue reading →

Tourismus auf Teneriffa auf neuen Wegen

Solange ist es gar nicht her, dass die Briten die Kanarischen Inseln das erste Mal als Touristen und nicht als Eroberer besuchten. Man kann sagen wieder einmal die Briten haben eine Urlaubswelt für sich entdeckt und gelten somit als die ersten Touristen auf der Insel Teneriffa. Doch als diese das erste Mal in Teneriffa an Land gingen, gab es natürlich noch nicht so große und prächtige Teneriffa Hotels wie heute. Der Bauboom setzte in den 1960er Jahren ein, nachdem in den 1950er Jahren die ersten Touristen mit dem Flugzeug auf die Insel gekommen waren. Doch die Anreise dauerte damals noch gut 2 Tage, also 4 Tage Hin-und Rückreise.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Continue reading →