Die Legende vom Kloster Kykkos

Als ich zusammen mit meiner Freundin auf Zypern war, haben wir einige Ausflüge unternommen, um uns die Insel ein wenig anzugucken und sie besser kennenzulernen. Zypern kann ganz schön unterschiedlich sein und so gibt es ganz verschiedene Landschaften. Von hohen, grünen Bergen über zerklüftete Küsten bis hin zu Sandstränden ist alles zu bekommen. Wir hatten gestern gerade einen Ausflug zum Kloster Kykkos gemacht und waren ganz begeistert von der Gegend dort. Vor Ort haben wir allerhand Interessantes erfahren. So auch von der Legende des Klosters, nach der es angeblich gebaut wurde. Die Legende dreht sich um den Einsiedlermönch Isaias, der Ende des 11. Jahrhunderts vom Gouverneur Zypern, Manuel Voutoumetes, in seiner Einsamkeit gestört wurde. Der Gouverneur kam bei der Jagd vom Weg ab und fragte den Mönch, wie er denn auf den richtigen Weg zurückkommen sollte. Der Mönch antwortete nicht, weil er ein Schweigegelübde abgelegt hatte. Er weigerte sich damit, den Weg zu zeigen und bekam vom Gouverneur einen Fußtritt, denn der Mönch hätte den Gouverneur Respekt erweisen müssen. Nach der Heimkehr erkrankte der Gouverneur aber und so bat dieser den Mönch um Verzeihung für sein Verhalten.

cyprus-1273837_640

Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Continue reading →

Ausflug zum Kloster Kykkos (Zypern)

Zusammen mit meiner Freundin war ich in unseren Badeferien Zypern unterwegs. Allerdings haben wir es nur knapp 3 Tage am Strand ausgehalten, weil es uns beiden dann zu langweilig wurde. Natürlich ist es schön, die Füße in den Sand zu stecken, die ganze Zeit zu schlafen und sich ab und zu einmal umzudrehen, damit man keinen Sonnenbrand bekommt und zwischendurch schwimmen zu gehen, um sich abzukühlen, aber irgendwann wird das Ganze auch verdammt langweilig. Vor allem, wenn man sein Buch zu Ende gelesen hat und keine Lust mehr hat, durch Zeitungen zu blättern. Wir haben uns dann vor Ort ein paar Flyer angeschaut und überlegt, was wir machen wollten. Es gab viele Aktivitäten und so freuten wir uns schon darauf, jeden Tag etwas anderes zu unternehmen. Wir haben viele Ausflugsziele gefunden, die sich bei unserem Ort in der Nähe befunden haben und so sind wir auch zum Kloster Kykkos aufgebrochen. Es liegt rund 10 km westlich von Pedoulas entfernt im Troodos. Es ist wegen seiner Marienikone weit über die Grenzen von Zypern bekannt und so das mächtigste Kloster, das es in Zypern überhaupt gibt.

panagia-1608506_640

Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Continue reading →

Am Kap Greco in Zypern

Als mein Freund und ich Urlaub in Zypern gemacht haben, haben wir es uns die ganze Zeit nur gut gehen lassen. Wir wollten so richtig entspannen, einfach in der Sonne liegen und den ganzen Tag nichts machen. Natürlich wollten wir uns auch etwas von der Insel anschauen, aber eben nicht jeden Tag. Das Hauptaugenmerk lag auf der Entspannung, damit der stressige Alltag von uns abfallen konnte. Meistens haben wir es so gemacht, dass wir uns morgens irgendetwas angeschaut haben, shoppen gegangen oder einfach so durch die Gegend gelaufen sind und am Nachmittag haben wir uns dann an den Strand gelegt zur Entspannung. Wir fanden unser Vorgehen beide gut, denn so hatte man zwei Sachen an einem Tag, auf die man sich freuen konnte: Entspannung und etwas zum Entdecken. Wir kamen also nicht umhin, auch zum Kap Greco aufzubrechen. Es ist fast schon ein Muss, was man besucht haben sollte, wenn man auf Zypern ist.

cyprus-823080_640

Foto: studioyayo / pixabay

Continue reading →

Bei den Königsgräber Nea Paphos auf Zypern

Als ich mit meinem neuen Freund in den Urlaub fliegen wollte, schlug er als Reiseziel gleich Zypern an. Er wollte schon immer einmal Zypern Ferien machen und als er mir gezeigt hat, was man alles vor Ort machen kann, war ich sofort begeistert. Ich liebe es, mir alte, geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten anzuschauen und Geschichten aus der damaligen Zeit zu hören. So war es dann auch kaum verwunderlich, dass wir anfangs gleich einen Ausflug zu den Königsgräbern von Nea Paphos machten. Bereits 1870 wurden Ausgrabungen an diesem Ort durch den Schatzsucher Luigi Palma di Cesnola durchgeführt. Sie dienten allerdings eher der Plünderung, als der Erhaltung der Grabstätte. Erst im Jahr 1915, knapp 45 Jahre nach Luigi Palma di Cesnola, erfolgten dann richtige Ausgrabungen unter wissenschaftlicher Aufsicht. Zwischenzeitlich wurden die Ruinen aber beschrieben von verschiedensten Archäologen. Auch wurden Fotos der Grabstätte gemacht. Erst 1937 wurden Häftlinge zu Reinigungsarbeiten an den größeren Gräbern benutzt, um sie sauber zu machen. Die Ausgrabungen wurden aber während des Zweiten Weltkrieges unterbrochen und erst 1952 fortgesetzt.

cyprus-1146750_640

Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Continue reading →

Ferien in Zypern – eine wunderbare Idee

Ferien in Zypern sind einfach immer eine gute Idee, soviel steht schon mal fest. Ganz besonders toll ist es, hier die Ferien zu verbringen, wenn man sich nach einem stimmungsvollen Reiseort sehnt, an dem die Sonne scheint und an dem man auch wirklich ein bisschen etwas erleben kann. Das kann man nämlich auf Zypern auf jeden Fall! Hier ist immer etwas los, und wer noch nie hier war, der sollte seine Reise hierher besser schnell buchen, denn es macht Spass, sich hier aufzuhalten und ein bisschen Abwechslung in den Alltag zu bringen. Wunderbar!

 

Foto: SueSchi  / pixelio.de

Foto: SueSchi / pixelio.de

 

Continue reading →

Verlockende Zypern-Ferien

Ferien Zypern sind immer eine klasse Idee für alle, die wieder mal so richtig viel Entspannung brauchen und die sich wünschen, einfach mal wieder ein bisschen frei zu sein. Die Freiheit Zyperns besteht sicher darin, dass es hier herrliche Strände, weite Landschaften und einfach diese gewisse Mittelmeerstimmung gibt, die einem das Gefühl verleiht, dass man hier doch nur glücklich sein kann. Was haben die Besucher Zyperns hier nicht schon für viele glückliche Stunden verbracht! Deswegen lautet die Devise vieler Menschen in den nächsten Ferien ganz zu Recht: Auf ins Reisebüro und Ferien in Zypern buchen!

 

Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

 

Continue reading →

Reiches Zypern

Zypern ist eine ganz besondere Insel, die durchaus so manche Dinge zu bieten hat, auch wenn man es vielleicht gar nicht glauben mag. Sogar die Römer wussten schon um den Reichtum von Zypern und waren daher nur umso mehr am Besitz und der Nutzung dieser Insel interessiert. Der lateinische Begriff für Kupfer lässt sich übrigens vom lateinischen Namen für Zypern, Cyprus, herleiten. Daran kann man gleich erkennen, welches Metall auf Zypern hier für den Reichtum gesorgt hat. Hier bauten schon die Römer also das wunderbare Kupfer ab, das sie für die Herstellung vieler Dinge brauchten. Aber auch so ist Zypern eine fruchtbare Insel. Die Insel gehört zu den waldreichsten Inseln des Mittelmeeres und hat eine sehr fruchtbare Erde, weswegen die Pflanzen und Bäume hier nur allzu gut wachsen und gedeihen.

 

Foto: strowa  / pixelio.de

Foto: strowa / pixelio.de

 

Continue reading →