Das Klima Tunesiens

Hat man schon Europa bereist und möchte mal etwas ganz anderes erleben, dann sollte man sich vielleicht mal überlegen ob Tunesien nicht das richtige Reiseziel für einen ist. Wer noch nie hier war, wird von Land und Leute begeistert sein. Allein die vielen Küstenstädte, an der mehr als 1300 Kilometern Küste, sind einen Besuch wert. Hier findet man perfekt weisse Sandstrände und klares Meer, welches zum Baden einlädt. Die Küstenregion Tunesiens erwartet einen mit einem fast mediterranen Wetter. Weiter südlich liegt die Sahara, die natürlich von Temperaturen bis zu 40 Grad am Tag und heissen Wüstenwinden geprägt ist. Die beste Reisezeit in Tunesien ist von Mai bis Oktober, obwohl es hier nie richtig kalt wird. Will man ausserhalb der Saison reisen, kann sich dies wirklich lohnen, da man hier im Internet dann einige tolle Angebote findet.

 

Foto: Lilly Dippold  / pixelio.de

Foto: Lilly Dippold / pixelio.de

 

Verkehr in Tunesien

Reist man nach Tunesien, sollte man sich vorher die Hinweise des Auswärtigen Amtes genau durchlesen. Wichtig sind zum Beispiel die Impfungen, die hier empfohlen werden. Auch ein guter Tipp ist sich beim Mieten eines Autos vorher genau zu informieren und die Preise zu vergleichen. Dies kann sich wirklich lohnen, da die Preise hier sehr unterschiedlich sind. Auch sollte man das Auto vor der Fahrt gründlich prüfen. Die Verkehrsregeln sind in Tunesien ähnlich wie die in Europa, allerdings halten sich hier nicht alle Fahrer an die Verkehrsregeln. Der Verkehr kann hier sehr chaotisch und geradezu gefährlich für einen ungeübten Fahrer sein. Daher gilt es, Vorsicht walten zu lassen. Auch wichtig ist der Versicherungsschutz, sodass man bei einem Unfall ausreichend abgesichert ist.