Ferien in Tunesien

Unweit der Küste Siziliens liegt Tunesien. Wirklich, Tunesien ist nur 140 Kilometer von Sizilien entfernt. Dies macht die Anreise ziemlich einfach. Daher ist Tunesien auch eines der beliebtesten Ziele in Afrika. Ausserdem hat dieser afrikanische Staat sehr viel für den Reisenden zu bieten. Alleine die Kultur ist ganz besonders anziehend, da Tunesien von Einwanderungswellen aus der Türkei, Spanien, Arabien, Frankreich und anderen Ländern geprägt wurde. Dies schlägt sich in der einzigartigen Architektur nieder, die nicht nur römische Bauten, sondern auch Bauwerke und Sehenswürdigkeiten aus anderen Zeitperioden miteinander vereinen. So kann man zum Beispiel das römische Amphitheater El Djem besichtigen oder vielleicht Ausgrabungsstätten wie in Karthago besuchen, die von den Phöniziern geprägt wurden. Sehenswürdigkeiten gibt es hier in Hülle und Fülle und am besten überlegt man sich schon vor der Reise, was man gerne von Tunesien sehen möchte.

 

Foto: Jerzy  / pixelio.de

Foto: Jerzy / pixelio.de

 

Vegetation

Obwohl man hier in Tunesien natürlich die berühmte Wüste Sahara vorfindet, muss man nicht denken, dass Tunesien ein absolut karges Land ist. Ganz im Gegenteil, denn grosse Gebiete Tunesiens sind sehr fruchtbar. Hier kann man Wälder und Olivenhaine vorfinden. Die Gegend rund um das Atlas Gebirge ist von Mediterranen Laubwäldern geprägt. Auch Weinberge sind sehr typisch für die tunesische Landschaft. Interessant sind alle Städte, die man hier vorfindet. Wer möchte, kann sich in das geschäftige Treiben stürzen und in den Bazars und Geschäften nach Herzenslust shoppen. Die Tunesier sind im Allgemeinen gastfreundlich und hilfsbereit. Hier kann man oft Kontakte mit den Einheimischen knüpfen. Die Einheimischen sind in der Regel Moslems, aber hier herrscht Religionsfreiheit und gegenüber anderen Religionen ist man tolerant eingestellt.