Hochzeit auf den Seychellen organisieren

Eine Hochzeit ist nun einmal mit Bürokratie verbunden. Das kennt man von Deutschland, wobei die Bürokratie hier schon deutlich entschärft wurde. Man muss zum Beispiel nicht mehr wie früher ein Aufgebot bestellen, was die Kurzfristigkeit des Wunsches nach einer Eheschließung doch deutlich einschränkte. Heute ist es möglich auch kurzfristig sich das Jawort vor dem Standesbeamten zu geben. Wer sich allerdings für eine Eheschließung im Ausland entschließt, der muss schon ein bisschen geduldiger sein. Wer auf den Seychellen zum Beispiel heiraten möchte, der muss die Unterlagen bei der Agentur schon 10 Wochen vor dem Termin eingereicht haben. Das ist normalerweise aber kein Problem, da diese Zeit auch für eine normale Hochzeit in Deutschland eingeplant werden müsste und die Reise muss schließlich auch gebucht werden.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de


Alternativ: Nur Hochzeitsreise

Die Seychellen haben eine zwar strenge und langwierige Bürokratie, wenn es um einige Dinge geht. Doch wenn eine Hochzeit von Ausländern genehmigt werden soll, reagieren die zuständigen Behörden in der Regel recht prompt. Denn das Konzept des Angebots von Hochzeiten am Traumstrand oder im Hotel ist auf den Seychellen erprobt und von Regierungsseite genehmigt. Wenn die Dokumente alle vorhanden sind, geht es meist recht schnell mit der Genehmigung und der Termin gerät nicht in Gefahr. Wem das alles zu heikel ist, der kann natürlich auch nur eine Hochzeitsreise auf die Seychellen buchen. Auch dafür halten Reiseveranstalter entsprechende Pakete bereit, die günstig sind und die vor allem den Frischvermählten eines versprechen: Ein schönes Hotelzimmer und eine einsamer Strand direkt vor der Tür!