Anreise nach Teneriffa

Wer Ferien Teneriffa plant, der muss auch planen, wie er gerne anreisen möchte. Und dies ist nicht nur mit dem Flugzeug möglich. Neben dem Hauptflughafen Santa Cruz de Tenerife gibt es auch direkt im Süden, also in der Hochburg des Massentourismus auf der Insel einen Flughafen, und zwar den Reina Sofia und im Norden noch einmal Los Rodeos. In der Hochsaison im Sommer fliegen von Deutschland aus mehrere Flieger in Richtung der Kanareninsel. Der Flug dauert erträgliche 4 bis 6 Stunden. Ein Zwischenstopp in Madrid bzw. in Barcelona ist üblich, wobei Flüge mit Zwischenstopp häufig auch die günstigeren Flüge sind. Doch die One-Way-Tickets sind zwar teurer, aber der Flug an sich ist für Familien mit Kindern erträglicher, weil es dann nur einmal heißt: Bitte einchecken. Wer seinen Flug recht früh bucht, der kann natürlich vom Frühbucherrabatt profitieren.

Foto: Jörg Bleßmann  / pixelio.de
Foto: Jörg Bleßmann / pixelio.de

Continue reading →

Der Tourismus auf Koh Samui

Mein Freund und ich halten immer Ausschau nach einem Urlaub, den wir so schnell nicht vergessen würden. Wir waren schon in Sri Lanka, auf Kuba, haben uns Bali angesehen und in den USA haben wir auch schon eine Rundreise gemacht. Wir sind wirklich viel unterwegs und geben fast unser ganzes Geld für Reisen aus, denn ich finde es wichtiger, die Welt zu sehen, als eine mit Designermöbeln eingerichtete Wohnung zu haben. So sind wir dann auch irgendwann auf Koh Samui gestoßen. Das ist die zweitgrößte Insel in Thailand und da wir beide sowieso einmal nach Thailand fliegen wollten, haben wir uns gleich für eine Insel entschieden. Ich muss auch sagen, dass ich Insel generell schöner finde als das Festland und so war ich mit unserer Wahl sehr zufrieden. Koh Samui wurde in den 70iger Jahren von Hippies entdeckt, die zuvor auf Goa, Bali und Ibiza zu finden waren. Sie waren damit auch leider die unfreiwilligen Wegbereiter des Massentourismus auf den eben genannten Inseln geworden. Vielleicht war das auch der Grund, warum sie sich eine neue Insel zum Leben suchten.

thailand-280736_640

Foto: Goelze / pixabay

Continue reading →

Bali – eine gute Urlaubsalternative

Wie schon 2015 stellen sich inzwischen viele die Frage, wohin sie denn reisen sollen. Die Ziele am Mittelmeer – insbesondere Ägypten, Marokko, Tunesien, aber auch die Türkei sind vielen Urlaubern inzwischen zu riskant geworden. Die Türkei rückte vor allem wegen der jüngsten politischen Bestrebungen, dass man dort einen islamischen Staat ausrufen möchte, in den Fokus, dass man dort auch nicht mehr hinreisen kann. Letztlich befürchten viele Urlauber, dass sie sich vielleicht nur noch verschleiert an den Strand legen können oder im Bodykini und mit Kopftuch. Das ist für die meisten Urlauber eine Horrorvorstellung! Aus diesem Grund wird derzeit händeringend nach Ausweich-Urlaubszielen gesucht – wie Bali. Dieses Land ist hinduistisch geprägt, aber längst nicht so streng wie islamische Staaten, wo man nicht einmal Händchenhaltend durch die Straßen laufen darf ohne gleich einen Faupaux zu begehen.

Foto: Suzi  / pixelio.de
Foto: Suzi / pixelio.de

Continue reading →

Bali – Ausweichziel 2016

Wohin kann man eigentlich noch reisen? Das ist die Frage, die sich 2016 viele stellen. Denn die Angst vor Terroranschlägen beschäftigt seit Monaten viele. Aufgrund der möglichen Anschläge haben viele schon von sich ihre Buchungen für Reisen nach Tunesien, Marokko, Ägypten und auch in die Türkei storniert. Für die Türkei kommt hinzu, dass sich viele durch das doch komische Verhalten des dortigen Ministerpräsidenten einige irritiert fühlen. Denn kann man in ein Land reisen, dessen Ministerpräsident sich dermaßen gedemütigt fühlt, wenn ein deutscher Satiriker ihn in ein Schmähgedicht einbezieht? Überhaupt sollte die Rolle der Türkei als Urlaubsland künftig überdacht werden. Keiner reist schließlich in einen islamischen Staat, wo er auch als Tourist fürchten muss bespitzelt zu werden. Aus diesem Grund rücken auch andere Länder so kurz vor dem Jahresurlaub ins Blickfeld der Verbraucher – wie Ferien in Bali.

Foto: C. Scheumann  / pixelio.de
Foto: C. Scheumann / pixelio.de

Continue reading →

Last Minute nach Kroatien

Kroatien ist ein Urlaubsland, in das man das ganze Jahr über reisen kann – natürlich mit einigen Abstrichen. Doch selbst wer von November bis März sich für einen Last Minute Urlaub entscheidet, der kann darauf hoffen, dass es nicht allzu kalt wird. Eine sehr große Rolle spielt hier natürlich, wann man überhaupt Urlaub bekommen kann. Die deutschen Urlauber bevorzugen zwar den Hochsommer. Doch gerade dann ist es tatsächlich sehr warm mit über 30 °C Tagestemperatur. Wer indes im Herbst nach Kroatien verreist, der kann Glück haben und es sich dann nicht mehr über, sondern nur noch bis 30 °C. Ab Mitte Oktober sinken allerdings die Temperaturen auch schon auf 25 °C. Und ab November bis in den März sind es dann nur noch 20 °C.

Foto: Katharina Rothe  / pixelio.de
Foto: Katharina Rothe / pixelio.de

Continue reading →

Kroatien lohnt sich auch zu Ostern und im Herbst Last Minute

Wer körperliche bzw. geistige Erholung sucht und kein ambitionierter Sportler ist, der kann seinen Urlaub im Januar, Februar und März auch in Kroatien verbringen. Hier wird es auch im Winter nicht kälter als 20 °C. Und das bedeutet, dass sich sogar Kroatien Last Minuten Reisen durchaus lohnen. Das heißt auch wenn man im Oktober noch nicht weiß, wo man Neujahr verbringen möchte, kann man diese Art von Reise sogar noch Anfang Dezember buchen. Fürs Baden ist es allerdings in den Monaten November bis März zu kalt. Das ändert sich aber in den Monaten April und Mai. Dann beginnt auch die Vorsaison. Das heißt in dieser ist der Andrang an den Stränden noch nicht so groß und man findet auch durchaus dort ohne vorzureservieren mit einem Handtuch – was sich im Übrigen nicht gehört – auch einen Liegenplatz.

Foto: günther gumhold  / pixelio.de
Foto: günther gumhold / pixelio.de

Continue reading →

Unsere Zeit auf Madeira

Mit meiner Freundin war ich auf Madeira zum Wandern unterwegs. Wir mögen beide die Natur besonders gern und fühlen uns am besten, wenn wir unterwegs sind. Besonders in den Küstengebieten ist die Natur auf Madeira noch ursprünglich und so hat man hier sogar endemische Arten. Korbblüter kann man sehen, zu denen auch Wucherblumen, Strohblumen, Gänsedisteln und Pappaus gehören. Alles grünt und blüht und gibt optisch einiges her. Die süßen Blumen wachsen einfach am Wegesrand, was ich wirklich schön fand. Bäume sind von der ursprünglichen Vegetation nicht übrig geblieben, da es nicht genug auf Madeira regnet. Sie kann man in einen von den unzähligen Parks anschauen, durch die man ebenfalls wandern kann. In der Übergangszone, ab ungefähr 200 Höhenmetern, findet man dann aber auch wieder einen Baumbestand in freier Natur. Hier gibt es Wachsmyrte, Barbusanos und die Kanarische Weide, die überall wächst, wo sie sich halten kann. Mit unserer Wandergruppe sind wir vor allem in den Regionen entlang gewandert, in der man sonst nicht wandern geht und ich fand die Erfahrung wirklich gut.

madeira-418179_640

Foto: dsattmann / pixabay

Continue reading →

Die ursprüngliche Natur Madeiras

Ich wollte unbedingt einmal nach Madeira fliegen, um dort Wandern zu gehen, denn die Insel ist einmalig. Die Natur ist wunderschön und es gibt viele Wanderwege, auf denen man entlang wandern kann. Meine Freundin war von der Idee genauso begeistert wie ich und so haben wir uns nach einem guten Angebot umgeschaut, bei dem es um Wandern Madeira ging. Besonders interessant fand ich, dass Madeira in den Küstenregionen noch Restbestände von der ursprünglichen Vegetation aufweist, da sich hier keine Menschen angesiedelt haben. Die Ecken sind einfach so geblieben, wie sie vor 1000 Jahren waren und das macht die Gegend zu etwas ganze Besonderem. Auf der restlichen Insel hat sich das Einwirken der Menschen stark ausgewirkt. Es gibt angelegte Parks, aber auch Teile der Insel, die geschützt sind, in denen man durch Parks wandern kann. Wir wollten aber die richtige Natur auf der Insel kennenlernen und so haben wir uns einer Wandergruppe angeschlossen, die jährlich mehrere Wanderungen auf Madeira anbietet. Wir gingen also in die ursprüngliche Vegetation und merkten schnell, dass es hier so gut wie keine Wanderwege gibt. Immer an der Küste lang konnte man sich aber gut halten. Bäume gibt es in diesen Regionen selten, denn die Temperaturen sind ganzjährig mild und es gibt nur wenig Niederschläge.

madeira-244457_640

Foto: derfla / pixabay

Continue reading →

Informationen zur Chinesischen Mauer

Wenn man Tracking an der Chinesischen Mauer macht, kommt man weit herum, da sie durch viele Orte und Städte reicht. Das hat den Wanderausflug besonders interessant für uns gemacht. Wir wollten die ganzen Städte sehen und natürlich auf der Chinesischen Mauer entlanggehen. Die Chinesische Mauer heißt im Chinesischen 10.000 Li lange Mauer, was eine Kilometeranzahl beinhaltet, denn 10.000 Li sind 5.755 km, doch die Zahl 10.000 steht auch für die Unendlichkeit im Chinesischen und so heißt die Mauer auch übersetzt unvorstellbar lange Mauer. Nach und nach wird die Mauer heute durch staatliche Finanzierungen restauriert. In Peking steht derzeit ein 600 km langer Abschnitt, der in relativ gutem Zustand ist. Dorthin ging auch unsere Reise. Vier Abschnitte können von Touristen besichtigt werden und der bekannteste restaurierte Mauerabschnitt erstreckt sich von Badaling nach Peking. Er ist 70 km lang. Es gibt aber auch andere touristisch erschlossene Abschnitte. Sie befinden sich bei Mutianya, Simatai und Juyongguan. Die Abschnitte bei Badaling und Mutianyu wurden erweitert, weil die Touristen großes Interesse an ihnen hatten. Zugleich wurden Abschnitte bei Huanghuacheng und Hefangkou geplant, um sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

great-wall-of-china-186113_640

Foto: AWFG_Berlin / pixabay

Continue reading →

Wandern auf der Chinesischen Mauer

Zusammen mit meinem Freund wollte ich gern einmal auf der Chinesischen Mauer entlang spazieren. Das Problem dabei war nur: Wir wollten nicht nur einen kleinen Abschnitt entlanglaufen, sondern die komplette bzw. große Teile der Mauer. Im ersten Moment klingt das vielleicht ein wenig verrückt, aber wir haben tatsächlich im Internet mehrere Angebote gefunden, in denen das möglich ist. Nicht nur wir hegten diesen Wunsch, sondern auch noch viele andere. Verwunderlich ist das nicht, denn die Chinesische Mauer ist das beeindruckendste und größte Bauwerk in der Menschheitsgeschichte. Auf ihr erlebt man eine wilde Reise durch viele Jahre der chinesischen Geschichte. Wir waren sofort begeistert von diesen Wanderferien und buchten natürlich das Angebot. Wir waren außerdem sehr gespannt darauf, ob wir die Tour durchhalten würden und wie wir es finden würden. Die Chinesische Mauer ist eine historische Grenzbefestigung, die das chinesische Königreich vor den nomadischen Reitvölkern aus dem Norden schützen sollte. Die chinesische Mauer stammt aus dem 7. Jahrhundert v. Chr., damals wurde nämlich mit dem Bau begonnen.

great-wall-of-china-804886_640

Foto: SylviaWetzel / pixabay

Continue reading →