Riesenschildkröten auf den Seychellen

Wir wollten gern einmal Ferien auf den Seychellen machen und als wir geheiratet haben, haben wir uns diesen Traum endlich erfüllt. Die Seychellen sind schließlich nichts, wo man jedes Jahr hinfährt. Sie sind etwas Besonderes und so sollte man die Reise zu einem besonderen Anlass dorthin wagen. Flitterwochen erschienen uns sinnvoll und so waren die Seychellen unserer ausgewähltes Reiseziel. Die Inseln der Seychellen haben traumhafte Strände, sodass man das Gefühl hat, man ist im Paradies angekommen, aber natürlich können die Seychellen noch viel mehr als das. Sie erschaffen einzigartige Erlebnisse, von denen man das ganze Leben zehren kann und an die man immer gerne zurückdenkt. Ein Erlebnis war für mich die Seychellen- Riesenschildkröte anzuschauen. Ich fand Schildkröten schon immer interessant und auch ein wenig witzig und so machte es mir wirklich sehr viel Spaß auf einer Wanderung die Seychellen- Riesenschildkröte zu beobachten. Sie gehört zur Gattung der Landschildkröten und ist nur auf den Inseln des Indischen Ozeans beheimatet. Die Riesenschildkröten bewohnen viele Inseln des Indischen Ozeans. Auf Madagaskar lebten sie ca. bis zum Jahr 1000. Auf allen anderen Inseln haben sie es nur bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts geschafft. Die Populationen auf den Komoren war bis zu 125.000 Jahre alt – das muss man sich einmal vorstellen.

giant-tortoise-162902_640

Foto: jhusemannde / pixabay

Auf der Aldabra- Inselgruppe und auch den Seychellen gibt es die Riesenschildkröten bis heute. Dabei befindet sich auf den Seychellen eine der größten zusammenhängenden Populationen der Welt. Sie liegt auf der nur 1 km² großen Insel Moyenne, die eher weniger bekannt ist. Einen Ausflug kann man trotzdem unter Leitung machen. Die Insel darf nicht betreten werden, aber man kann auch vom Boot aus die Riesenschildkröten sehen. Es ist ziemlich interessant und wir haben viele, schöne Fotos gemacht. Interessant ist auch die Frage, warum Riesenschildkröten gerade auf abgelegenen Inseln und so weit voneinander beheimatet sind. Auf diese Frage gibt es zwar keine richtige Antwort, aber zwei Theorien. Zum Einen wurde überlegt, ob die Tiere nicht mit Treibgut auf eine der Inseln gekommen sind und sich dann zu einer Riesenform entwickelt haben und zum Anderen existiert die Theorie, dass auf den abgeschiedenen Inseln die letzten Überlebenden einer damals weltweit verbreiteten Art zu finden sind.