Schweizer Autoversicherung – Pflicht!

Wie in vielen Ländern Europas ist auch eine Autoversicherung Schweiz Pflicht für jedes motorisiertes Fahrzeug. Gemeint ist natürlich auch hier die Haftpflichtversicherung, die gewährleistet, dass bei einem Unfall der Unfallgeschädigte sein Schaden ersetzt bekommt. Auch wenn es in vielen Ländern zu der Pflicht des Halters gehört, so sind trotzdem grosse Unterschiede zu erwarten, wenn man ins Ausland fährt. In einem Land ist der Ausgleich hoch und in dem anderen sehr gering. Hier kann es passieren, wenn es zu einem Unfall kommt, dass man als Geschädigter trotzdem seinen Schaden selbst zahlen muss, weil die andere Versicherung das nicht übernimmt – bzw. nur der Betrag viel zu gering ist. Das trifft auch auf Personenschaden zu. Daher ist es sehr wichtig, sich vor einer Fahrt ins Ausland danach zu erkundigen, wie es mit der Versicherung im Land aussieht.

 

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de

Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

 

Zusatzversicherungen sparen Geld

Wer sich ganz sicher sein möchte, dass er nicht auf einem Schaden sitzen bleibt, der sollte von vornherein eine Zusatzversicherung abschliessen. Dies geht ganz einfach, mit einem Schutzbrief bei der eigenen Versicherung, gegen einen oftmals sehr geringen Aufpreis. Hier sind dann auch Schäden abgesichert, die bei einer Panne entstehen – also auch die Abschleppkosten, Ersatzteilbeschaffung und auch evtl. Rücktransport bzw. Hotelaufenthalt. Dies kann schnell zu einem hohen Betrag werden, wenn man im Ausland ist. Hat man einen Mietwagen, so denkt man, dass man hoch genug abgesichert ist, doch hier ist es oftmals noch viel schlimmer, denn die Händler schliessen einen sehr geringen Betrag ab – und erwarten dann dass evtl. die Schäden selbst beglichen werden. Daher ist es hier sehr ratsam, sich nach einer Mallorca Police zu erkundigen.

Was bringt eine Mallorca Police?

Um direkt auf den Punkt zu kommen, die Mallorca Police bringt viel Sicherheit, denn die gleicht den geringen Versicherungsbetrag aus, den die Händler oftmals abschliessen. Daher muss dann nicht ein Schaden aus der eigenen Tasche bezahlt werden, sondern es wird übernommen. Bei einem Unfall kann das sehr schnell sehr viel Geld ausmachen, denn wenn ein Wagen Totalschaden hat, dann ist das mit erheblichen Kosten verbunden. Allerdings sollte man immer die Polizei über einen Unfall informieren, damit der Schaden auch aufgenommen wird und die Versicherung einspringen kann.