Seychellen: Koffer packen einfach

Außer den üblichen Reiseutensilien muss mit auf die Seychellen Reisen nicht so viel mitgenommen werden. Grund dafür ist, dass es eine ganze Reihe von Dingen gibt, die man getrost zuhause lassen kann. Badesachen sollte man immer einpacken. Nicht einpacken sollte man indes Pullover und dicke Jacken. Diesen Ballast kann man sich durchaus ersparen. Eine ganze Reihe von Dinge sollte indes mitgenommen werden. Hierzu gehören Schnorchel- und Tauchausrüstungen. Auch eine Stirnlampe sollte man mitnehmen. Denn die Straßenbeleuchtung ist nicht so gut ausgebaut auf den Seychellen, wie man das auch Europa bzw. Deutschland gewohnt ist. Bade- und Strandschuhe sollte man ebenfalls einpacken. Grund dafür ist, dass Seeigel durchaus hier lauern. Nicht eingepackt werden müssen Seife und auch Badetücher und Handtücher. Selbst in den Selbstversorger-Hütten werden diese Dinge zur Verfügung gestellt.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de


Legere Kleidung

Wer auf die Seychellen reist, der muss sich auch nicht in Schale werfen. Abendkleidung kann man zwar tragen. Doch es ist nicht nötig, dass eine Reihe von Dingen mitgenommen werden, die für einen gesellschaftlichen Abend gedacht sind. Vor allem gehört dazu, dass man in den gehobenen Hotels vielleicht ein Glitzerteil tragen kann. Mit Badehose oder Bikini sollte man in den Hotels nicht unbedingt durch die Lobby laufen. Hier wären eine Stoffhose und ein T-Shirt oben drüber die angemessene Kleidung. Geschlossene Schuhe sollte man zwar auch dabei haben. Doch für den Tag über tun es auch Trekkingsandalen und Flip Flops. Schlampige Kleidung sollte man nicht tragen. Denn das macht gegenüber den anderen Touristen und den Einheimischen wirklich keinen guten Eindruck.