Stressfreie Ferien in Neuseeland

Möchte man in den Ferien mal richtig ausspannen und dem Massentourismus entgehen, bietet sich eine Reise nach Neuseeland wirklich an. Hier findet man die schönsten Landschaften auf diesen zwei pazifischen Inseln und kann diese geniessen, ohne ständig auf andere Touristen zu treffen. Auch verstopfte Strassen sind sozusagen ein Fremdwort. Hier findet man Landschaften mit Gletschern und Fjorden, Geysire und bunte Schwefelseen, Vulkangebirge, tropische Vegetation und weisse Sandstrände. Daher kann man viele Tiere in ihrer natürlichen Heimat beobachten, ohne das Risiko einzugehen, von giftigen Schlangen oder Spinnen gebissen zu werden. Diese gibt es hier nämlich nicht. Somit kann man die Natur stressfrei geniessen. In Neuseeland findet man auch einige Badehäuser, die die natürlich auftretenden heissen Quellen in Rotorua für sich nutzen. Hier kann man mal richtig die Seele baumeln lassen.

 

Foto: Dieter Schütz  / pixelio.de

Foto: Dieter Schütz / pixelio.de

 

Die zwei Inseln Neuseelands

Wer sich nicht auf ein Hotel festlegen möchte, kann auch einfach einen Camper hier in Neuseeland mieten. So kann man die beiden Inseln einfacher bereisen. Um von Insel zu Insel zu kommen nutzt man die Fähre. Jede Insel hat ihre Vorzüge. So ist die nördliche Insel aus Vulkangestein geformt und hier kann man seltene Vögel und Pinguine beobachten. Natürlich kann man hier nach Herzenslust wandern und biken. Der Westen der Südinsel ist hauptsächlich von Gletschern und Fjorden geprägt. Dort kann man natürlich geführte Bootstouren mieten und Delphine, Pinguine und Robben beobachten. In den charmanten Städten Neuseelands findet man viele Sehenswürdigkeiten und Museen. So muss man auf Kultur während seiner Reise auch nicht verzichten.