Warum überhaupt eine Autoversicherung?

Jedes Jahr aufs Neue fragen sich Fahrzeugbesitzer, warum sie überhaupt eine Autoversicherung benötigen. Denn diese Versicherung gehört zu den teuersten Versicherungen überhaupt. Dabei kann man durch einen ordentlichen Vergleich tatsächlich jede Menge Geld sparen. Dennoch bleibt diese Versicherung die Versicherungsform, die Jahr für Jahr den Geldbeutel sehr stark belastet. Doch letztlich dient vor allem die Haftpflichtversicherung der Sicherheit und Absicherung der anderen Versicherungsteilnehmer. Denn der Haftpflichtbereich ist in Deutschland auch gesetzlich vorgeschrieben – doch erst seit 1939. Davor gab es zwar auch schon die sogenannte Karambolage-Versicherung, die aber auf freiwilliger Basis abgeschlossen werden konnte. Und nicht jeder hatte auch die Verantwortung gezeigt, dass er dies tat.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de


Viele Vergleichsfakotren

Es gibt allerdings auch viele Möglichkeiten bei der Autoversicherung zu sparen. Dabei spielt vor allem eine Rolle, wie man sich als Fahrer verhält und wie alt das Auto ist bzw. ob man womöglich einer bestimmten Berufsgruppe angehört. Dies alles sind Faktoren, die bei der Autoversicherung mehr oder weniger eine Rolle spielen. So spielt es zum Beispiel eine Rolle, ob man eine Garage hat oder nicht oder ob man viel oder weniger fährt. Und auch wie alt der Fahrer ist spielt hier eine Rolle. Danke des Internets ist es heute möglich einen Vergleich der Autoversicherung recht unkompliziert binnen von wenigen Minuten durchzuführen. Die meisten Verbraucher vertrauen heute darauf und vergleichen die Versicherung natürlich auch. Eine Rolle spielt natürlich auch, ob es sich um einen sogenannten Direktanbieter handelt oder um einen Anbieter, der vor Ort eine Filiale hat, was vor allem im Schadensfall von Vorteil ist.