Wissenswertes über die Aldabra- Riesenschildkröte

Als wir auf den Seychellen waren, mussten wir uns natürlich auch auf jeden Fall die Aldabra- Riesenschildkröte anschauen. Sie ist die einzige rezente Schildkröte der Gattung Seychellen- Riesenschildkröte. Alle anderen Seychellen- Schildkröten sind schon ausgestorben. Aldabra- Riesenschildkröte zeichnen sich durch einen kleinen Kopf, große Kopfschuppen, ein Nackenschild und vertikal geschlitzten Nasenlöchern aus, womit sie auch durch die Nase trinken können, was nur wenige Schildkröten können. Ich fand das sehr interessant, denn wir haben selbst Schildkröten zu Hause und ich liebe sie einfach. Ich kann nie genug von ihnen wissen und so hat es mich wirklich glücklich gemacht, etwas von den Aldabra- Riesenschildkröten zu erfahren. Männchen können bis zu 122 cm groß werden und Weibchen liegen bei 87 cm. Sie ist es kein Wunder, dass man die Aldabra- Riesenschildkröten schon von weit weg auf der Insel sehen kann. Bis zu 250 kg können dabei die Männchen wiegen und ein Weibchen bis zu 167 kg. So kann wahrscheinlich niemand auf die Idee kommen, die Tiere zu klauen.

turtle-406977_640

Foto: Hans / pixabay

Sie sind schlichtweg zu schwer. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass viele Tiere natürlich leichter sind, da es sich um Maße von ausgewachsenen Tieren handelt und viele noch nicht ausgewachsen sind und zudem kommt es auch darauf an, wie das Nahrungsangebot ist. Meist wiegen sie bis zu 50 kg, was immer noch genug ist. Die Aldabra- Riesenschildkröten leben in offenem Gras- und Buschland mit niedriger Vegetation, wo sie sich gut verstecken können, aber trotzdem einen guten Überblick haben. Ich fand unseren Ausflug sehr gut und konnte viel dabei lernen.